Menü

Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Wochenrückblicke.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

diese Woche war es ganz besonders lecker bei uns. Neben selbstgemachten Bananen-Shake gab es auch selbstgebackene Brötchen mit Quark, Kohlrabi und selbstgezüchteten Kräutern zu genießen. So einfach kann gesundes und schmackhaftes Essen sein.

Das Video unserer Hortkinder für die neuen Kinder im nächsten Jahr erhielt ein neues Kapitel.  Kinder stellten das Außengelände vor und erklärten was es draußen alles zu erleben gibt und was man beachten muss. Dann gab es neben Seilspringen, Gruppenspielen, Bauwerken und vielem mehr auch noch eine spannende Schatzsuche von Kindern für Kinder über das ganze Gelände und im Haus, bei der am Ende eine richtige Schatzkiste gefunden wurde.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

auch diese Woche war auf Grund der Pfingstferien eine kurze Woche. Und der Höhepunkt dieser Woche war natürlich der Kindertag am Mittwoch, den 01.06. Neben den Leckereien Eis und Pfannkuchen gab es jede Menge Action an Stationen wie Tauziehen, Sackhüpfen, Dosenwerfen, Kinderschminken, Bowling, Sackwerfen, Hockey und vielen mehr. 

Aber auch vor und nach dem Kindertag gab es viel zu erleben. Das sonnige Wetter wurde genutzt um die Bastelaktionen nach draußen zu verlegen und auch unsere Bartagame erfreute sich an den vielen Sonnenstrahlen.

Unser Praktikant Johannes hat es nicht mehr weit bis zu seiner Erzieherprüfung. So oft es geht übt er mit den Kindern sein Percussionprojekt, das auch beim Benefizkonzert am 05.07.2017 aufgeführt wird. Den einen Pfingstferientag in dieser Woche nutzten wir z.B. fürs Spielen in der Turnhalle, den Computerkurs und mehr.      

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

diese Woche war auf Grund von Christi Himmelfahrt sehr kurz. Trotzdem gab es viele Höhepunkte. Der größte war sicher das Sportfest am Mittwoch im Leichtathletikstadion. In den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Werfen wurden die besten Athletinnen und Athleten der Schule ermittelt. Zum Abschluss gab es die legendären Staffelläufe der Schülergruppen und den Lauf Kinder gegen Erwachsene.

Für viel Aufsehen sorgte auch der neue Geschichtenbaum mit vielen Geschichten zum Mitnehmen. Das Besondere ist, dass viele der Geschichten von Kindern selber geschrieben wurden.

Hier noch ein paar weitere Schnappschüsse aus dieser Woche.       

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

auch diese Woche waren Schnecken wieder ein großes Thema. Es wurden viele schleimige Kriechtiere gesammelt, gepflegt und beobachtet.

Aber zum Glück hatten wir diese Woche nicht nur schneckenfreundliches, feuchtes Wetter sondern auch viel Sonne. Darüber hat sich auch unsere Bartagame „Stinkie“ sehr  gefreut und nahm das ein oder andere Sonnenbad.

Es schien sogar so viel Sonne, dass man es auf der Terrasse beim Malen und Fädeln nur mit einem Pavillon aushalten konnte. Und manch einen erinnerten die hohen Temperaturen an andere heiße Länder und ihre alten Gebäude. 

Am Outdoor-Tag probierten wir die neue Gruppenspielekiste aus. Unter anderem gab es die Aufgabe sich mit einer Decke fortzubewegen ohne diese zu verlassen. Eine andere Aufgabe war es die Decke umzudrehen, nur mit Hilfe von Seilen. Oder es musste „Gefahrgut“, dass zwischen Mitspielern an Seilen hing transportiert werden, ohne den Boden zu berühren.

Und auch sonst war einiges los bei uns. Das viele Sonnenlicht lud zum Forschen über Licht und Schatten ein, aus einer Lieferung Äpfel wurden leckere Apfeltaschen gemacht und unsere Zaunbaustelle nimmt immer mehr Form an.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

diese Wochen waren Schnecken das große Thema bei uns. Es wurden nicht nur Schnecken gesammelt und beobachtet sondern auch geforscht welche Schneckenarten es gibt und wie sie überhaupt fressen, atmen und sich fortpflanzen. Außerdem entstanden viele kleine Schneckenfarmen und sogar eine ganze Schneckenstadt.

Und draußen war noch mehr los. So gab es auch einen Stand, der selbstgemachten Eistee aus Brennnesseln und anderen Pflanzen verteilte. Außerdem nimmt der Zaun für unseren farbigen Blumengarten immer mehr Form an. Es wurden Pfeiler für die Holzlatten gesetzt und festgeschraubt.

Drinnen herrscht in vielen Räumen fleißiges Arbeitsklima. Was da entsteht ist aber noch ein Geheimnis. Aber auf jeden Fall werden sich darüber ganz besondere Menschen freuen.

Wie jeden Mittwoch fand auch diese Woche wieder der Outdoor-Tag statt. Dieses Mal gab es zusätzlich ein paar neue Spielgeräte zum Ausprobieren.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.   

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

wieder eine Woche voller Spaß und Action liegt hinter uns. Zum Outdoor-Tag fand ein großes Hockey-Turnier statt. 4 Teams kämpften unter energischen Schlachtrufen der Fans um den 1. Platz.

Auch in unserem Garten geht es munter zu. Der Zaun für das bunte Blumenbeet wird von Kindern und pädagogischen Fachkräften geschickt zu Ende gebaut.

Der Trommel-Kurs unseres Praktikanten Johannes kommt bei den Kindern sehr gut. Auf den verschiedensten Gegenständen werden unterschiedliche Rhythmen ausprobiert. Und ein richtiges Schlagzeug darf natürlich auch nicht fehlen.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

„Der April, der April der macht was er will!“ und  das lässt er uns auch in der zweiten kurzen Ferienwoche spüren.

Wir genießen somit die Zeit in der wir die Turnhalle ausgiebig nutzen können! Fußball spielen, mit den Matten turnen und Höhlen bauen, neue Spiele ausprobieren und einfach mal genießen, dass wir die Turnhalle ganz für uns allein haben!

Glücklicherweise lässt sich die Sonne gelegentlich blicken und der Kreativität in der Sandkiste sind keine Grenzen gesetzt.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

wie jede Ferienwoche begann auch diese Woche mit der Kinderkonferenz. Zusammen wurde entschieden, was die Woche unternommen werden sollte. Heraus kam ein Besuch der Spielplätze „Am Reifergraben“ und „Gerberbruch“.

Ein besonderes Highlight war unser Osterbrunch. Alle Kinder haben etwas Leckeres mitgebracht und wir es uns soooo richtig schmecken lassen! 

Auch das Osterbasteln durfte nicht fehlen. So konntet ihr euch mit dem Lötkolben ausprobieren und bei Frau Matisseck Ostereier und Hasen gestalten.

Wir wünschen Frohe Ostern und allen Kindern und Eltern einen fleißigen Osterhasen!

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

so kurz vor Ostern laufen die Vorbereitungen natürlich auf Hochtouren. Da wird auch mal geübt, wie so ein Osterhase eigentlich seine Möhre futtert.

Einige haben die Möglichkeit genutzt und mit großem Werkzeug und unter Anleitung an einem Cornhole-Spiel gewerkelt.

Hier noch einige weitere Eindrücke aus unserer Woche.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

das Wetter meinte es gut mit uns. Da konnte unsere Bommelhasen-Werkstatt sogar draußen arbeiten. Aber auch drinnen wurde fleißig mit Fäden gehandwerkelt.

Auch die Rollbretter lassen die Kinder nicht mehr los. Sie werden von ihnen gehegt und gepflegt. Da gehört dann auch das Reinigen der Rollen dazu.

Sehr beliebt war in dieser Woche auch der Bau von Höhlen in unserer Sandkiste oder das Spielen mit bunten Slalomhütchen.

Und dann war da noch das lustige Schmetterlings-Fotoshooting

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

Ostern rückt immer näher. Das sieht man auch bei uns im Hort. Unter anderem werden Styroporeier mit besonderen Gold- und Silberfarben mit verschiedenen Techniken gestaltet.

Unsere Turnhallenzeit am Dienstag war wieder gut besucht. Die verschiedensten Bewegungs- und Sportspiele erfreuen sich großer Beliebtheit.

Ein weiterer Höhepunkt in dieser Woche war die Vorführung der bisherigen Ergebnisse aus der Hörspielgruppe. In dem von den Kindern selbst erarbeiteten Stück „Die große Rettung“ mit den Hauptfiguren Karateoma Gertrude und Goldie, dem Kung-Fu Gummibärchen geht es um eine Reise und viele Abenteuer.

Hier noch einige weiter Eindrücke aus unserer Woche.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

Die Osterferien sind nicht mehr weit und das sieht man bei uns auch. Die Oster-Gestaltungen nehmen immer mehr Farben und Formen an. Es entstehen tolle Tischdekoration, Serviettenhalter und vieles mehr.

Die Sonne hat es bei diesem Outdoor-Tag gut mit uns gemeint. So ging es im Garten auch gleich eifrig zur Sache. Mit vielen fleißigen Händen wurde z.B. das große Kartoffelbeet umgegraben.

Die neu angeschafften Stelzen erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Bei den Meisten hat sich das viele Üben wirklich gelohnt.

Auch aus anderen Klassikern, wie einfachen Seilen, werden schnell die beliebtesten Spielgeräte. Vielseitig einsetzbar werden daraus sogar eigene Schaukelkonstruktionen gebaut.

Aber auch Neuheiten wie Rollbretter, Skateboards und Slacklines finden bei uns ihren Platz und sorgen für viel Bewegung und Begeisterung.

Und auch drinnen können Kinder zwischen Altbewährtem und Modernem immer wieder entscheiden. In einem Raum werden aus Stoffen und Decken phantastische Höhlen, während nebenan aussortierte Technikgeräte auseinander gebaut und untersucht werden.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

Bis Ostern fließt noch viel Wasser die Warnow runter, aber bei uns wird schon fleißig gestaltet. Es entstehen Eierformen aus Pappmache und Anhänger für Ostersträucher.

In dieser Woche fand zum ersten Mal das Fußballturnier der Untergruppen statt. 7 Teams kämpften fair und engagiert um den begehrten Wanderpokal des Hortes. Sieger wurde die Gruppe Kunterbunt. Herzlichen Glückwunsch. Vielen Dank an unsere tollen Schiedsrichter.

Nicht nur wir freuen uns über die wärmeren Tage. Auch unsere Bartagame wird immer aktiver. Am liebsten geht sie auf Jagd nach Grillen und Mehlwürmern. Davon überzeugte sich auch unsere Hortleitung.

Unser neuer Sand sorgt noch immer für viel Begeisterung und es entstehen täglich neue Meisterwerke der Baukunst. Aber auch drinnen bei schlechtem Wetter sind unsere Architekten und Konstrukteurinnen nicht zu bremsen.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

auch diese Woche war gefüllt mit vielseitigen Gelegenheiten sich auszuprobieren. Aus bunten Perlen wurden kreative Muster gesteckt. Mit gemeinsamer Kraft und viel Teamwork konnten beim gemeinschaftlichen Turmbauen tolle Gruppenerfahrungen gesammelt werden.

Im Freispiel entdecken Kinder sich selber und ihre Fähigkeiten immer wieder neu, wie hier beim Twister-spielen oder Bauen mit den Magnetklötzern.

Unser Outdoor-Tag bietet immer wieder Neues zu erleben. Das erste Mal dabei und sehr beliebt waren diese Woche die Skatboards. Die Kinder zeigen sich gegenseitig wie es geht und worauf man achten muss.   

Neben den vielen Aktivitäten gibt es für die Kinder auch immer wieder die Chance sich zurückzuziehen und ein bisschen musikalisch zu werden oder einfach „abzuhängen“.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

natürlich wurde auch bei uns ordentlich Fasching gefeiert. Die Mittelgruppen haben sich dafür sogar extra bei unseren Nachbarn einquartiert. Und in den Untergruppen fiel das Fest sogar auf eine echte „Silberhochzeit“.

Aber bei uns wird nicht nur gefeiert sondern auch fleißig gespielt und gearbeitet. Es entstehen bereits die ersten Überraschungen für die Osterzeit.

Für unseren Outdoor-Tag haben wir unsere Kiste mit kooperativen Gruppenspielen wiederentdeckt. Nur zusammen kommt man ans Ziel.

Nachdem das Auseinanderschrauben und Umbauen eines Druckers für große Freude sorgte, durften sich unsere neugierigen Schrauber dieses Mal an einem alten PC ausprobieren.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

in dieser Ferienwoche gab es bei uns etwas ganz Besonderes zu erleben. Wir haben unseren Hortraum umgestaltet. Wir haben nicht nur die Wände neu gestrichen sondern gleich den ganzen Boden neu verlegt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

Und weil unser Raum die ganze Woche belegt war, haben die Ausflüge nach Warnemünde, in die Eishalle und zu den Spielplätzen noch mehr Spaß gemacht.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

wie jede Ferienwoche begann auch diese Woche mit der Kinderkonferenz. Zusammen wurde entschieden, was die Woche unternommen werden sollte.

Heraus kam ein Besuch des ehemaligen Schifffahrtsmuseum in der Societät Maritim und der Eishalle. 

Aber man musste gar nicht weit reisen um Spaß zu haben. Auch im Hort wurde einiges geboten. Dazu gehörten unser eigenes Kino, das Faschingsmasken-Basteln und jede Menge Bewegung und Sport in der Turnhalle. Zum Abschluss der Woche gab es sogar ein großes Sportfest mit vielen Staffelspielen. 

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

die letzte Woche vor den Winterferien war für viele sehr aufregend. Am Freitag gab es Zeugnisse. Für einige die ersten Zeugnisse überhaupt. Doch der Hort bot genügend Ablenkung.

Am Outdoor-Tag gab es nicht nur jede Menge frischer Luft sondern auch ein leckeres Menü aus Obst, Apfelkuchen und Stockbrot.

Nicht nur weil die Faschingszeit kurz bevor steht ging es sehr kreativ zu bei uns. Aus den verschiedensten Materialien wurden die lustigsten Figuren hergestellt. Es entstand sogar ein richtiges Klo.

Und natürlich wurde auch aus den Dauerbrennern unter den Baumaterialien tolle Sachen gebaut und viel gespielt.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

auch diese Woche war wieder viel los bei uns. Nachdem in der letzten Woche ein alter Drucker auseinander gebaut und ganz genau unter die Lupe genommen wurde, sollte in dieser Woche etwas Neues daraus entstehen. Und so bauten unsere fleißigen Tüftler aus den alten Motoren ein richtiges Windrad.

Auch im Hort kommt das Thema Geometrie gut an. Aus aufgeweichten Erbsen und Zahnstochern wurden die verschiedensten geometrischen Konstruktionen gebaut. Für einen ganz besonderen Effekt sorgte der Eimer mit Seifenblasenflüssigkeit. Es gab wirklich Erstaunliches zu beobachten, wenn die Konstruktionen dort eingetaucht wurden.

Beim Outdoor-Tag hatten wir diese Woche trockenes Wetter und konnten wieder die tollsten Dinge tun. Rollbretter fahren, Football werfen, Nase spielen, oder leckeres Stockbrot backen über Lagerfeuer. Ein ganz besonderer Höhepunkt in dieser Woche war die UV-Rallye. Mit einer speziellen UV-Taschenlampe gingen die Kinder auf die Jagd nach unsichtbaren Rätseln, die mit speziellen UV-Stiften an die Wand geschrieben wurden.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

der Schnee der letzten Tage schmilzt Stück für Stück und draußen wird es wieder ungemütlich. Genau die richtige Gelegenheit für unsere Baumeister zu zeigen was sie alles drauf haben.

Im Schulunterricht starteten die Untergruppen mit der Geometrie-Werkstatt, die sich am Nachmittag im Hort fortsetzt. So wurden u.a. erstaunlich Kaleidoskope gebastelt und beeindruckende Tiergesichter gemalt.

Aber es gab noch mehr zu entdecken und zu erleben. So organisierten sich die Kinder ihr eigenes spontanes Flötenkonzert. Es war eine tolle Show mit viel Applaus. Für große Begeisterung sorgte auch ein alter Drucker, an dem die Kinder nach Lust und Laune rumschrauben konnten. Aus den noch funktionierenden Teilen soll etwas Neues entstehen. Wir sind gespannt.

Wir wünschen euch eine schöne Woche. Bis bald.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

diese Woche hielt der Winter bei uns Einzug. Pünktlich zum Outdoor-Tag am Mittwoch schneite es die schönsten Flocken und überall entstanden großartige Schneefrauen und -männer. Und wer kalte Finger bekommen hat, konnte sich bei Lagerfeuer und Stockbrot wieder aufwärmen.

Leider hatten wir nicht jeden Tag so viel Glück mit dem Schnee. Aber wenn es draußen zu nass und matschig war, wurde drinnen weitergebaut. Dabei wurden richtige Meisterwerke erschaffen.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

das neue Jahr ist gestartet und auch im Hort kehrt wieder Leben ein.

Die Wiedersehensfreude war groß und es gab viel auszuwerten.

Jetzt ist auch genug Zeit um ausgiebig mit den neuen Spielzeugen von den Weihnachtsfeiern zu spielen.

Und es wurde sogar das Projekt Baum fertig gestellt.

Wir wünschen allen einen erfolgreichen Start ins neue Jahr und auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

auch diese Woche gab es viel neues und altbeliebtes zu erleben. In der Turnhallenzeit wurden die Matten rausgeholt und die verschiedensten Sportspiele ausprobiert.

Die Kerzenkinder waren fleißig und haben eine Kerze nach der anderen gegossen. Zum Outdoor Tag konnten sogar Kerzen gezogen werden.

Einige ehemalige Hortkinder organisierten einen wunderbaren Bücherbasar, der von den aktuellen Hortkindern gut besucht wurde. Und das gemütliche Weihnachtscafé lud zu schmackhaften Leckereien.

Die Hortgruppen begehen eine Weihnachtsfeier nach der anderen. Da gibt es vieles neues auszuprobieren. Sehr beliebt waren diese Woche unter anderem die neuen Bausteine.

Bis zum nächsten Wochenrückblick.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

im ganzen Hort entstehen die schönsten Sachen. Alle Kinder sind fleißig beim Werkeln und Gestalten. Salzteig wurde zu funkelnden Baumschmuck geformt und verziert. Aus Holzplatten wurden mit großen Maschinen spannende Formen ausgesägt.

An anderer Stelle entstanden kuschelige Eulen aus Filz oder es wurden ganz eigene Kerzen gegossen.

Der Baum aus der Pusteblumengruppe nimmt immer mehr Gestalt an und wurde diese Woche mit Zeitungen und Kleister beklebt. Das Ausmalen und Basteln darf natürlich in keiner Woche fehlen.     

Die neue Welt aus Stoff mit Figuren zum ankletten erfreut sich großer Beliebtheit und auch wenn das Wetter sehr schlecht war, unseren Outdoor Tag lassen wir uns nicht vermiesen.     

Aber das war noch längst nicht alles.

Bis zur nächsten Woche.

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

die Woche war für die meisten von uns kürzer als sonst. Am Donnerstag und Freitag waren bewegliche Ferientage. Viel zu erleben und einen aufregenden Ferienhort gab es natürlich trotzdem.

In dieser Woche haben wir endlich die geernteten Kartoffeln aus unserem Garten zu Suppe und Reibekuchen verarbeitet und uns schmecken lassen.

Neben den Schlemmereien wurde auch fleißig gehandwerkert. Unter anderem wurden wunderschöne Laternenschirme für Teelichter gestanzt und prachtvoller Weihnachtsbaumschmuck aus Salzteig geformt.

Im Ferienhort am Donnerstag und Freitag schmückten wir unsere beiden Weihnachtsbäume mit Lichtern und den tollsten Kostbarkeiten. Sehen sie nicht wunderbar aus? 

Natürlich war die Turnhalle wieder für Sportspiele aller Art geöffnet.

Wer sich jedoch nicht austoben wollte, konnte sich im Yoga-Kurs bewegen und entspannen. Und zum ersten Mal seit langem fand auch endlich wieder der Computerkurs statt.  

Aber einige von euch können von Schule gar nicht genug bekommen und nutzten die freien Tage um selber mal Lehrer zu spielen.  

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

auch in dieser Woche gab es viel zu entdecken bei uns im Hort. Am Montag entstanden viele tolle Figuren beim Töpfern.

Dienstag wurde wie immer die Turnhalle für die verschiedensten Sportspiele genutzt.

Das Hörspiel geht Schritt für Schritt voran. Am Mittwoch wurden die ersten Rollen ausprobiert.

Hier noch ein paar weitere Eindrücke. Genießt die Tage bis zum nächsten Wochenrückblick.

Liebe Leserinnen und Leser unseres Wochenrückblicks im November,

Der große Höhepunkt dieser Woche war natürlich unser Laternenumzug durch den Rosengarten und die Wallanlagen. Bevor es los ging trafen sich alle Hortgruppen in ihren Räumen um die Martinsgeschichte zu hören und untereinander das Brot zu teilen. Zum Abschluss zurück in der Schule konnten sich unsere Gäste bei Würstchen, Schmalzstullen und heißen Getränken wieder aufwärmen. 

Für einige Kinder gab es noch einen weiteren Höhepunkt in dieser Woche – die Hochzeit von Emilie und Ole. Die Hochzeitsgesellschaft musste lange auf das Brautpaar warten, da der Bräutigam noch bei der Zahnschwester war, aber das Warten hat sich gelohnt. Es gab sogar echte Ringe, einen richtigen Hochzeitskuss und Kuchen für alle.

Endlich können wir dienstags wieder die Turnhalle nutzen. Der großzügige Platz wurde von vielen Kindern genutzt um sich bei zahlreichen Sportspielen auszutoben.

Zum Outdoor-Tag am Mittwoch hat es sogar geschneit. Eine tollen Gelegenheit mit dem Schnee zu spielen. Sportlich ging es bei einem Zweifelderballspiel an der frischen Luft zu.

Donnerstags führt unsere Praktikantin einen Entspannungskurs durch. Diese Woche lauschten die Besucher einer schönen Geschichte. Bei den nächsten Male wird aber auch gebastelt und mehr. Die ganze Woche über hatten wir besucht von der Zahnschwester. Sie hat uns tolle Tricks und interessante Informationen über unsere wichtigen Beißerchen gezeigt.

Das Hörspielprojekt entwickelt sich immer weiter. Aus den vielen Ideen der Kinder ist jetzt eine richtige Geschichte entstanden, die in den nächsten Tagen aufgenommen werden kann. Die Vorbereitungen für unseren Projekttag „Internationale Köstlichkeiten“ laufen auf Hochtouren. Freut euch am 23.11. auf eine kulinarische Reise durch unsere eine Welt. Und auch die Weihnachtszeit ist nicht mehr weit. Wenn es so weit ist, soll bei uns fleißig getöpfert werden. Die ersten Plakate sind schon entstanden.

Hier seht ihr noch ein paar Bilder was sonst noch so los war. Wir wünschen eine schöne Woche. Bis zum nächsten Wochenrückblick.

 

Liebe Leserinnen und Leser unseres ersten Wochenrückblicks im November, 

nach euren Herbstferien seid ihr entspannt in die neue Woche gestartet. Ihr habt euch aufeinander gefreut und hattet euch viel über eure Ferienerlebnisse zu erzählen. Am Montag war Halloween und es hat uns große Freude bereitet zuzuhören, wie ihr diesen Abend verbracht hattet und vor allem, wie ihr euch verkleidet hattet.

An unserem Outdoortag hat euch Herr Lenz mit der Feuerschale wieder ordentlich eingeheizt. 

Hauke und Milan aus der Kunterbunt Gruppe hatten die Schachfiguren aus dem Empfang geholt und ihr hattet großen Spaß daran, euch gegenseitig die Schachregeln näher zu bringen.

Auch beim Seilhüpfen konntet ihr euch ordentlich auspowern. 

Was war sonst noch los? In allen Gruppen wurde viel gespielt, gelesen und gemalt.   

In dem Gruppentandem der Sonnenstrahlkinder hattet ihr wieder die Möglichkeit Nadel und Faden zu schwingen.

Bis zur nächsten Woche

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

Herbstferien sind alles andere als langweilig. Das haben wurde auch dieses Jahr wieder bewiesen. Am Montag haben Kinder und Erzieher_innen in der Kinderkonferenz die Woche gemeinsam geplant. Anschließend startete der Ferienhort mit Bauen und Spielen nach Lust und Laune und einer sonnigen Laubschlacht.

Am Dienstag ging es in der Turnhalle sehr sportlich zu. Bei den tollsten Spielen konnte sich so richtig ausgetobt werden. Zum Mittag gab es dann von Kindern richtig selbstgemachte Nudeln mit einer richtig selbstgemachten Tomatensoße. Mmmm wie lecker. Am Nachmittag wurden aus alten Plastiktüten ganz neue Drachen gebaut.

Die selbstgebauten und andere Drachen konnten am Mittwoch bei einem Ausflug nach Warnemünde ausprobiert werden. Für alle Testpiloten gab es auch noch eine coole Überraschung am Eisladen.

Donnerstag liefen die Vorbereitungen für die lustige Gruselparty. Aus Kürbissen aus dem Schul- und Hortgarten wurden lustige Fratzen und Bilder geschnitzt. Aus Papier und Pappe entstanden gruselige Fledermäuse und Gespenster.

Am Freitag war es dann so weit. Der Hortraum wurde fantastisch geschmückt und durch tolle Kostüme wurde es eine richtige Gruselparty.  Wer wollte konnte sich auch schminken lassen oder an den vielen spannenden Spielen teilnehmen.

Das war eine tolle Ferienwoche. Bis zum nächsten Mal.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

das Highlight dieser Woche war ganz bestimmt die Herbstferienparty am Mittwoch. Es gab coole Musik, schmackhafte Leckereien und natürlich lustige Spiele. Es hat allen großen Spaß gemacht.

In manchen Räumen laufen sogar schon streng geheime Weihnachtsdinge ab. Aber Psssssssssssssst!!!

Auch in dieser Woche wurde der Kreativität in den unterschiedlichsten Formen freien Lauf gelassen. Dabei sind wirklich großartige Ergebnisse entstanden. Z.B. Raketen und Mondfahrzeuge oder ein selbstgebautes und selbstausgedachtes Theaterstück oder ein riesiges Wandbild passend zum Maler Franz Marc aus dem Schulunterricht.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

die Tage werden immer kürzer, aber im Hort bleibt es spannend. Viel Spaß mit den Eindrücken aus dieser Woche. Bei den Sonnenstrahlen stand Nähen im Programm und im Nebenraum wurden fantastische Murmelbahnen gebaut und der kleinste Kranich der Welt gefaltet. 

Am Mittwoch war nicht nur unser Outdoor-Tag mit Feuerschale und Spezialspielgeräten ein Höhepunkt sondern auch der Ausflug zum Crosslauf und der Obst- und Gemüseverkauf.   

Außerdem konnten die Farben erforscht werden und es wurde ein riesiges Wandbild zur Farbenlehre erstellt. Und natürlich konnte sich wie immer ausgiebig in der Sandkiste oder beim Kickern oder mit den Racer oder … oder… austoben. Bis nächste Woche.

Test456

Fix und Foxi

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

euer aktuelles Werkstattthema „Franz Marc“ beschäftigt euch nicht nur am Vormittag im Unterricht, sondern auch am Nachmittag hattet ihr die Möglichkeit eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. Bei Frau Cordes konntet ihr Bilder mit einer Murmel entstehen lassen. Wie das geht? Ganz einfach, aber genial: ihr habt ein weißes Blatt in eine große Schüssel gelegt und mit Hilfe von Farbe und einer Murmel sind einzigartige Bilder entstanden.

Das Gruppen-Tandem Pusteblume-Funkelstein lässt mit euch ein Hörspiel entstehen und ihr habt auch diese Woche fleißig weiter an eurer Geschichte gearbeitet. Nun steht soweit die Story, aber es liegt noch viel Spannendes vor euch: die Dialoge, die Vertonung mit den dazugehörigen Geräuschen und noch so viel mehr. Wir freuen uns über so phantasievolle Mädchen und Jungen.

In den Gruppenräumen der Sonnenstrahlen wurde es herbstlich, ihr konntet Teelichter mit Hilfe der Serviettentechnik kreieren oder aber Fensterbilder und kleine Drachen für die Dekoration basteln.

Da es nun einfach zu kalt ist, um mit dem Empfang auf dem Hof zu stehen, hattet ihr die Möglichkeit im Empfangsraum zu spielen, zu bauen, zu malen oder es sich mit einem Buch auf der Couch gemütlich zu machen.

An unserem Outdoor-Tag war es diese Woche alles andere als sonnig. Doch ihr hattet trotzdem Spaß bei Gummitwist, beim Toben auf den Klettergerüsten oder ihr seid mit Kreide auf dem Bolzplatz kreativ geworden.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

in dieser Ferienwoche gab es bei uns etwas ganz Besonderes zu erleben. Wir haben unseren Hortraum umgestaltet. Wir haben nicht nur die Wände neu gestrichen sondern gleich den ganzen Boden neu verlegt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

Und weil unser Raum die ganze Woche belegt war, haben die Ausflüge nach Warnemünde, in die Eishalle und zu den Spielplätzen noch mehr Spaß gemacht.

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

wie jede Ferienwoche begann auch diese Woche mit der Kinderkonferenz. Zusammen wurde entschieden, was die Woche unternommen werden sollte.

Heraus kam ein Besuch des ehemaligen Schifffahrtsmuseum in der Societät Maritim und der Eishalle.

Aber man musste gar nicht weit reisen um Spaß zu haben. Auch im Hort wurde einiges geboten. Dazu gehörten unser eigenes Kino, das Faschingsmasken-Basteln und jede Menge Bewegung und Sport in der Turnhalle. Zum Abschluss der Woche gab es sogar ein großes Sportfest mit vielen Staffelspielen. 

Auf Wiedersehen in der nächsten Woche.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

in dieser Woche began unter großer Beteiligung die Erzählwerkstatt für das Hörspiel. Ihr hattet viele tolle Ideen und wir sind schon ganz gespannt auf das Ergebnis.   

Aber auch an anderen Stellen wart ihr fleißig wie die Bienen. Im Garten habt ihr den Rasen gemäht und in der Küche habt ihr mit Äpfeln von Eltern einen leckeren Apfelkuchen gebacken.

Diese Wochen hatten die Erzieherinnen und Erzieher tatkräftige Unterstützung von freiwilligen Horthelferinnen. Vielen Dank dafür. Und natürlich habt ihr wieder so viel gespielt, gebaut und gebastelt wie es geht. Es entstand sogar ein richtiger Vulkan.

Hallo liebe Leserinnen und Leser unseres Wochenrückblicks,

die dritte Schulwoche hat wuselig angefangen, denn alle unsere Mittelgruppen und die Untergruppen Kunterbunt und Regenbogen hatten das Schulhaus verlassen, um ihre Klassenreisen anzutreten.

Spätestens am Nachmittag in unserer Hortzeit konnten wir erleben, wie leer es ohne euch ist. Durch die freien Räume konnten wir in dieser Woche ausnahmsweise die Arbeitszeit schon ab 13:00 Uhr anbieten, so dass ihr zeitnah nach Unterrichtsende an euren Wochenplänen weiterarbeiten konntet. Doch ihr habt nicht nur geschuftet, sondern und vor allem auch das schöne Wetter genutzt und viel Zeit im Freien verbracht.

Am Dienstag gab es dann großes Entsetzen, nachdem unser Horthaustier, Steinchen die Bartagame, einen nicht geplanten Spaziergang außerhalb ihres Sommerhauses, in unserem Schulgarten, unternommen hatte. Kurzum sie ist ausgebüxt. Sofort haben sich viele von euch zusammengefunden und Suchtrupps gebildet, Plakate erstellt und ihr habt die Nachbarn informiert. Diesen wunderschönen Spätsommertag sind wohl viele von uns unruhig nach Hause gegangen.

Am Mittwoch hatten wir wieder super Glück mit dem Wetter an unserem Outdoortag. Ihr konntet den Bolzplatz diesmal nicht nur zum Tore schießen nutzen, sondern hattet Spaß auf unseren Rollbrettern.

Ihr habt im Sandkasten fantastische Bauwerke kreiert, eure Ozeanien 3 Karten getauscht und bestaunt und ihr habt unseren Hortgarten auf Vordermann gebracht. Natürlich wurde auch wieder eifrig nach unserer Bartagame Steinchen gesucht, aber leider ohne Erfolg. 

Am Donnerstag wurde es wieder etwas voller, denn die Gruppen Kunterbunt und Regenbogen sind von ihren Klassenfahrten zurückgekehrt. Voll gepackt mit Koffern und Rücksäcken und ziemlich müde, aber glücklich haben sie ihre Gruppenräume gleich ausgiebig zum Erholen, Erzählen und Spielen genutzt.

Am Freitag haben dann auch alle Mittelgruppen ihren Weg zurück von ihren Klassenreisen ins Schulhaus gefunden und so wurde es zum Wochenende nochmal richtig wuselig. Selten beende ich einen Wochenrückblick so gerne wie diesen hier, denn es gibt eine fantastische Meldung zum Wochenende: Steinchen wurde wiedergefunden, JUCHU JIPPIE!!! Ein paar von euch haben die Bartagame nicht weit von ihrem „Sommerhaus“ auf der Wiese des Hortgartens gefunden. Da jeder Zentimeter auf der Wiese bereits mehrfach abgesucht wurde, gehen wir davon aus, dass Steinchen sich die Umgebung wohl genauer ansehen wollte, um dann wieder nach Hause zu kommen- auch unsere Bartagame hatte eine kleine (Klassen) Reise.

Wir wünschen euch ein super Wochenende und freuen uns auf die kommende mit euch!

 

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

das war wirklich eine heiße Woche. Wir konnten gar nicht anders als uns beim Outdoor-Tag am Mittwoch bei einer Wasserschlacht ordentlich abzukühlen.

Aber uns fielen noch mehr Dinge ein, die man mit dem kühlen Nass anstellen konnte. Neben Apfeltauchen und Wasserlaufen konntet ihr auch nach Lust und Laune in der Sandkiste matschen oder ein tolles Wassergraffiti machen.

Aber es gibt ja nicht nur den Outdoor-Tag bei uns. Ihr konntet diese Woche auch noch tolle Sachen aus den Äpfeln aus unserem eigenen Garten machen oder euch mit echten Boxhandschuhen austoben.

Bis nächste Woche